tl_files/webconsulting/images/am_large.pngGeld im Schlaf verdienen

Da hat der Minhorst so seriöse Produkte, und jetzt will er uns genau wie die ganzen Hallodris auf XING und Co. irgendwelche Methoden verkaufen, um im Schlaf Geld zu verdienen? Oder füllt sich etwa sein eigenes Konto, während er an der Matratze horcht?

Beides ist falsch! Ich möchte Ihnen nur Frust und unnötige Arbeit sparen. Manchmal fordern Kunden kurz vor der Deadline Features, für die Sie als Entwickler sich komplett in neue Sachverhalte einarbeiten müssen - zum Beispiel den Zugriff auf einen Webservice oder das Einlesen oder Schreiben von XML-Dokumenten.

Durch meine Tätigkeit als Autor und Entwickler, der nur einen geringen Teil seiner Zeit mit Projekten verbringt, konnte ich mich in fast alle Themen rund um die Programmierung von Access-Anwendungen einarbeiten. Ohne Zeitdruck, und mit der nötigen Tiefe. In letzter Zeit konnte ich so einigen Kollegen bei Ihren Projekten weiterhelfen, indem ich spezielle Probleme gelöst habe.

Zeit ist Geld

Diese Kollegen konnten sich um das große Ganze kümmern, während ich ein, zwei Details erledigte. Da ich im Thema steckte, ging das schnell und benötigte nur ein paar Stunden. Meine Kollegen haben dadurch aber viele Stunden Arbeit gespart: Ohne meine Hilfe hätten sie erst im Internet recherchieren und sich in das Thema einarbeiten müssen. Und ob dies dann die Lösung gebracht hätte? Nicht unbedingt: Ich selbst habe schon oft lange im Trüben gefischt und dennoch keinen brauchbaren Ansatz gefunden. Mit der Deadline vor Augen ist das nicht besonders ermutigend.

Rechenexempel

Nun koste ich natürlich auch Geld. Vielleicht koste ich sogar mehr, als Ihnen Ihr Auftraggeber pro Stunde bezahlt. Wie sollen Sie mich da mit gutem Gewissen an Bord holen? Ganz einfach: Die Chancen stehen gut, dass ich eine Aufgabe in einer Stunde erledigt habe, für die Sie zwei Stunden recherchieren und experimentieren müssen, um überhaupt im Thema zu sein.

Nehmen wir an, Sie stellen 60 Euro pro Stunde in Rechnung und ich 80 Euro: Dann verdienen Sie 120 Euro, bleiben nach meinem Honorar also immer noch 40 Euro über. Und Sie haben nicht mehr Aufwand, als mir Ihr Problem zu schildern und anschließend die Lösung in Ihre Anwendung zu integrieren. Und während ich arbeite, können Sie sich um Wichtigeres kümmern. ;-)

Kontakt

Sollten Sie Interesse an meinen Diensten haben, melden Sie sich doch einfach über das Kontaktformular bei mir.